Kontakt

04456 / 918127
0172 / 2125142
kontakt-fellwechsel@ewe.net

c

Spendenkonto

TS FellWechsel e.V.
Landessparkasse zu Oldenburg
IBAN: DE60 2805 0100 0091 0506 41
BIC: SLZODE22XXX

Herzlich willkommen bei

TS FellWechsel e.V.

Wir begrüßen Euch auf unseren Seiten und freuen uns, Euer Interesse für unsere Tierschutzarbeit geweckt zu haben.

 

Wir wünschen viel Spaß beim stöbern auf unserer Homepage und stehen für Fragen rund um unsere Tierschutzarbeit jederzeit gerne zur Verfügung.

 

 

so könnt Ihr HelfenSpenden - Infos & Möglichkeiten

Aktuelles / News / Infos

1. Bremer Galgomarsch

Wir möchten hiermit alle Freunde, Bekannte, Tierschützer, Interessierte einladen, uns am 1. Bremer Galgomarsch zu begleiten.

 

Wir freuen uns auf Euch und auf hoffentlich viele Menschen, die sich uns anschließen, damit auch aus Bremen ein Zeichen gesetzt werden kann.

Folgt den Organisatoren auf FB und Instagram.

 

 

Galga OLIVIA – Update 23.08.2022

Erneut wurde Galga Olivia dem Tierarzt zur Kontrolle vorgestellt. Wir freuen uns sehr, denn Olivia geht es gut, sie frisst, ist guter Dinge und der Tierarzt ist sehr zufrieden.

Natürlich ist sie nicht gesund, aber auf einem guten Weg. Engmaschige Kontrollen werden erstmal weiterhin stattfinden, aber das meistert Olivia hervorragend.

So darf es weitergehen.

Update Galga Olivia, Galgo Cosmo, die beiden erkrankten/verletzten Blutgalgos

 

OLIVIA

Da Olivia immer wieder Tage hatte, an denen es ihr überhaupt nicht gut ging, sie Futter verweigerte, Atemnot aufwies und ihr jede Bewegung schwer fiel, wurde ein Termin beim Herzspezialisten gemacht und Olivia dort auf den Kopf gestellt. Darüber haben wir auch bereits berichtet. Die Diagnose von Olivia wird als „Kompensierte Herzinsuffizient als Folge einer senilen Mitral- und Trikuspidal Endokardiose“ bezeichnet.

Für Olivia heißt das, dass ihr geschwächtes Herz nicht in der Lage ist, genügend Sauerstoff in die einzelnen Organe zu transportieren und so hat ihr Körper begonnen, diese Unterversorgung selbst auszugleichen, was sich bei Olivia durch einen erhöhten Blutdruck bemerkbar gemacht hat, da der Körper vermehrt Hormone ausgeschüttet und so das Blutvolumen erhöht hat. Da die Mitralklappe auch nicht mehr richtig schließt, somit ein Blutrückfluss stattfindet, reiht sich so ein Problem ans nächste. Noch ist die Herzinsuffizienz im Anfangsstadium und der behandelnde Tierarzt geht davon aus, dass es sich bei Olivia um Folgeerkrankungen der vermehrten Blutentnahme handelt, da nie eine Regenerationsphase stattgefunden hat. Er möchte nun sehen, wie sie sich in der kommenden Zeit entwickelt.

Was uns ebenfalls Sorgen bereitet, ist die Milz von Olivia, sie ist deutlich vergrößert, was aber ebenfalls als Folge einer gestörten Blutbildung auftreten kann. Alle anderen Organe sind unauffällig. Obendrein befindet sich Olivia noch in der Läufigkeit, der Zeitpunkt hätte nicht unpassender sein können. Ihr Körper arbeitet und versucht, den Mangel auszugleichen. Olivia darf momentan nicht in den großen Freilauf, teilt sich ihren Quarantänezwinger meistens mit Solea. Viel Ruhe, regelmäßiges Futter und engmaschige Kontrollen sollen nun schlimmeres verhindern und Olivias geschwächten Körper wieder zu Kräften kommen lassen.

Herzlichen Dank an Claudia St. für die Übernahme einer Patenschaft.

COSMO

Gute Neuigkeiten gibt es unterdessen von Cosmo. Der Hundebub hatte sich ja am Ballen verletzt und die Wunde sah alles andere als oberflächlich aus. Als Vorzeigepatient (ok, ein paar Aktionen um den Trichter los zu werden hat er schon gestartet) heilt die Verletzung aber sehr gut und Cosmo durfte nun wieder in seine Gruppe, denn das hat ihm am meisten gefehlt. Isolation findet der junge Mann schrecklich.

Was uns ganz besonders freut, Cosmo ist einer der wenigen Galgos, die bereits ausreisen dürfen und seine neue Familie erwartet ihn bereits voller Vorfreude, denn Cosmo hat ein Ticket für September erhalten.

Olivia, eine unserer „Blutgalgos“ ist krank…

Es ließ sich schon vermuten, dass sich bei einigen Hunden nach der Beschlagnahmung und einkehrender Ruhe erst zeigen wird, welche Folgeerkrankungen sie mitbringen, nachdem sie über Wochen geblutet wurden. Olivia ist eine davon. Das 6 jährige Mädchen zeigte sich von Anfang an recht ruhig, aber in Spanien herrschen teilweise Temperaturen über 40 ° und alle Hunde hängen mehr oder weniger durch. Doch vor ein paar Tagen schien es, als habe Olivia dolle Bauchschmerzen, sie fraß nicht und der Bauch schien ihr weh zu tun. Sie wurde dem Notdienst vorgestellt und dieser gab ihr erst einmal etwas gegen Magenverstimmung und es wurde auch wieder besser.

Lange hielt der Zustand jedoch nicht und so musste Olivia gestern eine größere Untersuchung über sich ergehen lassen. Im Ultraschall arbeitete man sich einmal „durch den Hund“. Olivias Herz ist nicht ok, es rast unaufhörlich schnell, der Blutdruck ist viel zu hoch und auch die Milz scheint nicht in Ordnung. Die Tierärzte meinen, dass dies alles Folgeerkrankungen der massiven Ausbeutung ihres Körpers sein können und man will sie nun engmaschig kontrollieren und schauen, ob sie mit den entsprechenden Medikamenten zu stabilisieren ist.

Die große Hitze in Spanien ist nun natürlich Gift für Olivia, doch ausreisen darf sie auch noch nicht, da sie nicht freigegeben ist. Ein Teufelskreis und wir können nur hoffen, sie stabilisiert sich und man kann sie medikamentös so einstellen, dass sie ein gutes Leben führen kann.

Wir werden natürlich berichten und können momentan nichts anders tun, als ihr gute Gedanken und ganz viele Daumendrücker zu schicken.

Das andere Outfit

Ihr sucht noch nach dem besonderen Outfit? Dann seid ihr bei uns richtig!

Wir haben noch ein paar Shirts in unterschiedlichen Farben und Größen vorrätig.

Beschreibungen und Preise sind direkt bei den Fotos angegeben.

Bestellungen und Fragen bitte an: kontakt-fellwechsel@ewe.net

 

 

 

 

 

Unser Sommermärchen – wir sagen Danke!

Schon oft haben wir zur Hilfe aufgerufen, schon oft habt Ihr einfach losgelegt und die finanzielle Unterstützung fließen lassen, schon oft habt Ihr uns mit Euren lieben Worten, der Anteilnahme und Empathie aus den Schuhen gehauen, aber was hier die letzten Wochen wortwörtlich abgegangen ist, toppt wirklich alles! Die Beschlagnahmung der „Blutgalgos“ ist eine völlig andere Dimension, hat uns noch mehr als zuvor das Gruseln gelehrt und uns alle zutiefst traurig und bestürzt gemacht. Wie können Menschen zu solchen Gräueltaten fähig sein…

Doch das ganze Ausmaß, die Beteiligung der Öffentlichkeit sowohl in Spanien wie auch Länderübergreifend hat Wellen geschlagen. Es wird einen Prozess geben, den unsere Minerva als Nebenklägerin für die Fapam, den Dachverband der Tierschutzorganisationen in Spanien, für die geschundenen Seelen vertritt. Leider können wir noch nicht großartig öffentlich darüber berichten, da wir auf keinen Fall den Prozess gefährden möchten, jedoch wird es, sobald es möglich wird, immer wieder neue Infos und Updates zum Fall geben.

So viel Zusammenhalt wie in diesem speziellen Fall haben wir zuvor noch nicht erleben dürfen. Einige haben es mitbekommen, dass kurzerhand bei FB eine Auktionsgruppe eröffnet wurde. Nichts großes, spontan sollten ein paar zusätzliche Euros gesammelt werden. Doch schnell wurde die Gruppe zum Selbstläufer, es schlossen sich so viele Menschen zusammen, die ebenfalls helfen wollten, man reichte sich vereinsübergreifend die Hände und so kam unterm Strich eine Gesamtsumme von sage und schreibe 22.100 € zusammen. Ja, ihr lest richtig, hier ist kein Komma verrutscht. Aufgeteilt wird das Geld unter der PROA, der FAPAM und RIVANIMAL, 3 Organisationen, die dem Dachverband zugehörig sind und deutlich über ihre Kapazitäten hinaus, Hunde, Katzen, Kleintiere aufgenommen haben. So sind der PROA gestern 6333 € überwiesen worden und auch die Kosten von 3000 € für die zusätzliche Anwältin und Gehilfin wurden vollständig von den Geldern aus der Gruppe beglichen. Minerva vertritt die Anklage kostenlos, da möchten wir ebenfalls unser Dankeschön aussprechen.

Von Euch über unseren Aufruf auf der Homepage sind noch einmal 6163,16 € zusammengekommen, was uns wirklich total sprachlos gemacht hat, denn mit einer solchen immensen Summe hätten wir im Traum nicht gerechnet. Wir können Minerva somit eine große Last von den Schultern nehmen, denn es ist erstmal die tierärztliche Versorgung und die Unterhaltskosten unserer 20 Hunde gedeckt.

Unser persönliches Sommermärchen, selbst beim Schreiben des Textes bekommen wir Gänsehaut, es ist einfach unglaublich, welcher Zuspruch uns hier die letzten Wochen erreicht hat. Wir können nur Danke sagen, das aber aus tiefstem Herzen im Namen des Teams TS Fellwechsel, dem Team der PROA und vor allem der 20 Hunde, die nun alle ein Zuhause suchen. Ein paar wenige dürfen bereits ausreisen, beim Rest müssen wir abwarten, bis sie freigegeben werden, denn zum jetzigen Zeitpunkt sind sie natürlich noch Bestandteil des Prozesses. Gerne dürft Ihr Euch aber schon verlieben und Eure Anfragen stellen. Es wurden auch bereits Patenschaften abgeschlossen, damit die Hunde weiterhin Unterstützung erhalten.

Wir danken Euch für unser ganz eigenes, persönliches Sommermärchen 2022. Wir sind so froh, dass unsere Tierschutzarbeit von so vielen tollen Menschen begleitet wird…

Termine & Veranstaltungen:

03.12.2022 – Transport

Galgomarsch in Berlin

28.01.2023

Galgomarsch in Bremen

04.02.2023

Wir danken unseren Spendern Dezember 2022:

 

Patenschaften:

  • Beate B.: 30,00 € (Luna)
  • Karola Sch.: 30,00 € (Luna)
  • Stephanie W.: 10,00 € (Salva)
  • Jutta & Joerg B.: 20,00 € (Carmelo)
  • Christel H-R.: 25,00 € (Ferdinand)
  • Susanne Sch.: 20,00 € (Ferdinand)
  • Insa St.: 10,00 € (Jara)
  • Susane F.-R.: 20,00 € (Coco)
  • Margrit & Wolfgang T.: 20,00 € (Cleo)
  • Jeanette & Jean-Pierre S.: 20,00 € (Leia)
  • Karen B. & Werner B.-B.: 15,00 € (Hermine)
  • Karin Sch.: 15,00 € (Hermine)
  • Christina St.: 50,00 € (Catarata/Maxi)
  • Timo Christian W.: 15,00 € (Maxi)
  • Marina Th.: 15,00 € (Maxi)
  • Sabine M.: – 30,00 € (Turbo)
  • Anne-Claire & Henner B.: 20,00 € (Turbo)
  • Frauke J.: 25,00 € (Iris)
  • Sylvia P.-N.: 120,00 € (Toby 30 €, Bonny 60 €, Zeus 30 €)
  • Simone G.-W. & Ronny W.: 20,00 € (Carmelo)
  • Britta, Melina, Anke & Christel: 20,00 € (Leni)
  • Britta & Christian H.: 10,00 € (Tula)
  • Ursula K.-L.: 100,00 € (Solea)
  • Christiane M.-H.: 15,00 € (Leire)
  • Sandra & Gordon S.: 10,00 € (Nerea)
  • Claudia St.: 15,00 € (Olivia)
  • Irenka Sch.: Zeitpatenschaft (Lilith)
  • Marina & Christian Sch.: 15,00 € (Iris)
  • Karola Sch.: 30,00 € (Mercy)
  • Liliana F.: 50,00 € (Daniela)
  • Jarmila & Jörg N.: 40,00 € (Tigreton)
  • Christine W.: 20,00 € (Lucia)

Trainingsstunden mit Toni:

  • Johanna & Lothar B.: 50,00 €
  • Christina St. : 50,00 €
  • Verena K. : 10,00 €
  • Nadine B. : 50,00 €
  • Beate B. : 30,00 €
  • Claudia B. & Esther : 20,00 €
  • Jarmila & Jörg N.: 30,00 €
  • Iris & Christian B.: 15,00 €

Spenden:

  • Gisa & Robert M. 20,00 €
  • Louisa W. 10,00 €
  • Isabella & Clemens M. 30,00 €
  • Rainer J. 100,00 €

Im November nach Spanien überwiesen:

  • Patengelder – 565,00 €
  • Dogtraining – 600,00 €

Wir sagen herzlichen Dank, auch im Namen unserer spanischen Tierschutzkollegen!