Kontakt

04456 / 918127
0172 / 2125142
kontakt-fellwechsel@ewe.net

c

Spendenkonto

TS FellWechsel e.V.
Landessparkasse zu Oldenburg
IBAN: DE60 2805 0100 0091 0506 41
BIC: SLZODE22XXX

ZUHAUSE GEFUNDEN – Aldo ♂ Galgo – Tierheim PROA Madrid – Geboren 22. März 2021

Aldo und seine insgesamt 7 Brüder hatten alles andere als einen guten Start ins Leben. Kurz nach ihrer Geburt hat ein Jäger sie einfach im Müll entsorgt. Das spanische Team ist sich da zu 100% sicher, dass sie vom Jäger stammen, denn dort, wo sie in Madrid gefunden wurden, haben die Menschen eher keine Galgos. Letztendlich spielt es auch keine Rolle, es ist einfach unmenschlich und barbarisch, wenige Stunden alte Welpen von ihrer Mutter zu trennen und sie einfach wegzuschmeißen, wie ein altes Kleidungsstück. In der Perrera von Madrid konnten die Zwerge auch nicht bleiben, denn sie mussten intensiv betreut werden, da sie noch nicht alleine aßen, ihnen bei der Verdauung geholfen werden musste und sie zumindest von Anfang an menschliche Liebe erfahren sollten, wenn sie schon so brutal von ihrer Mama getrennt wurden.

Nachdem die Mitarbeiter/innen der Perrera sie aufgezogen haben und die Welpen in der Lage waren alleine zu essen, mussten sie leider wieder in die Perrera zurück. So wurden sie auf umliegende Tierschutzvereine verteilt und in der PROA zog das einzige Mädchen mit ihren 3 Brüdern ein.

Aldo ist ein aufgeweckter, kleiner Kerl, der neugierig und interessiert durchs Leben geht. Im Shelter hat Aldo wenig Flausen im Kopf, aber was soll er da auch groß anstellen können, es ist ja keine Wohnung, die erkundet werden kann, sondern karge Zwingerelemente mit wenig Zubehör, dass einem Junghund im schlimmsten Fall zum Verhängnis werden könnte.

Mit einem Welpen/Junghund zieht viel Arbeit und Verantwortung ein, ein Mitläufer sind sie die ersten 2 Jahre ganz sicher nicht. Sie müssen viel lernen und fordern viel Zeit und Geduld ein, bis sie stubenrein und leinenführig sind und auch mal ein kurzes Weilchen alleine bleiben können. Ob die 4 Defizite davon getragen haben, weil sie mit der Flasche aufgezogen wurden und die Muttermilch gänzlich fehlte, können wir nicht sagen. Sie sind altersentsprechend entwickelt und der Tierarzt war sehr zufrieden mit ihnen.

Mit Aldo hält nicht nur ein kleiner Herzensbrecher Einzug, zerkaute Schuhe, angefressene Stuhlbeine, Pfützen dort wo sie nicht sein sollten usw. sind sozusagen „im Preis inbegriffen“, denn Aldo muss ja erst noch alles lernen, um in ein paar Monaten Gesellschaftsfähig zu sein. Mit den richtigen Menschen an seiner Seite wird Aldo ganz sicher zu einem stattlichen, ausgeglichenen Rüden heranwachsen.

Geboren 22.03.2021 – Größe: z.Zt. 45 cm, groß werdend – im Tierheim seit Juni 2021

Aldo reist gechipt, geimpft, gegebenenfalls in entsprechendem Alter kastriert, auf alle Mittelmeerkrankheiten getestet, ebenfalls wird ein Blutbild der Organwerte erstellt.

Kontakt:
Telefon: 04456 / 918127
Mail: vermittlung-fellwechsel@ewe.net

Vorherige

Nächste