Kontakt

04456 / 918127
0172 / 2125142
kontakt-fellwechsel@ewe.net

c

Spendenkonto

TS FellWechsel e.V.
Landessparkasse zu Oldenburg
IBAN: DE60 2805 0100 0091 0506 41
BIC: SLZODE22XXX

Lilith Galga, Tierheim PROA Madrid, geboren ca. 2019, ca. 62 cm

(Mit Video) UPDATE 19.10.2022 – Lilith war eine der ersten Blutgalgos, die wir vorgestellt haben. Sie sorgte für große Begeisterung, doch als wir ihren Charakter beschrieben, verstummte die Begeisterung, weil sie eine von hunderten unsicheren und ängstlichen Hunden ist. Noch immer ist Lilith sehr zurückhaltend bei neuen Menschen, lässt sich nicht direkt anfassen, behält Abstand und verlangt Ruhe und Geduld. Es passiert nicht am ersten Tag, aber täglich rückt sie ein Stück näher, zeigt Neugierde und Interesse. Den Menschen vor Ort wie Martha und Toni vertraut sie, da sieht man, was für eine freundliche und nette Hündin in ihr verborgen ist. Lilith braucht eine Chance, aber bei Menschen, die bereits Erfahrung mit solchen Hunden haben und gemeinsam mit Lilith an einer Bindung arbeiten, sie dabei nicht überfordern, bedrängen oder gar die Geduld verlieren. Menschen, die ebenfalls die Sicherung eines solchen Hundes sehr ernst nehmen. Ganz sicher wird Lilith sich öffnen und entwickeln, Spaß am Leben in einer Familie finden, den Kasper auspacken und zeigen, was wirklich für ein tolles Mädchen in ihr steckt.


Die Geschichte unserer „Blutgalgos“ ist in aller Munde und hat länderübergreifend für viel Entsetzen gesorgt. Unter dem Deckmantel des Tierwohls wurden auf einer Blutfarm 280 Tiere, darunter 180 Galgos, unter erbärmlichsten Bedingungen zur Ader gelassen. Das Blut wurde billig weiterverkauft und das nicht nur in Spanien sondern auch in andere Länder. Tote Hunde, sterbende Hunde, verletzte Hunde und ebenso viel Elend und Leid bei Katzen, Kaninchen und anderen Kleintieren. Ein schauriges Bild, das sich den Rettungskräften und der Polizei bot, als der Betreiber verhaftet wurde.

Auch Lilith kommt aus der Beschlagnahmung, sie hatte nicht einmal einen Namen. Eine Nummer unter viel zu vielen. Ihren Namen hat Lilith in einer Auktionsgruppe erhalten und dieser soll der Anfang für ein neues Leben sein.
Lilith ist irgendwie noch wie unter einer Glocke. Es ist zu viel, was momentan auf die junge Hündin einbricht. Sie ist unsicher, da sie nichts kennt und ihr Halt und Sicherheit fehlen, den die Tierschützer vor Ort nicht in dem Umfang geben können, weil es einfach zu viele Hunde sind.

Lilith kann zeitnah ausreisen. Somit suchen wir nur noch Menschen, die Lilith mit ihrer Liebe die Augen zum Leuchten bringen und Lilith neugierig auf die Zukunft machen.

Geboren ca. 2019, Größe: ca. 62 cm, im Tierheim seit Juni 2022

Lilith reist gechipt, geimpft, kastriert, auf Mittelmeerkrankheiten getestet, ebenfalls wird vor Einreise ein Blutbild der Organwerte erstellt.

Lilith hat Paten, die sie unterstützen. Wir danken ganz herzlich Antonia und Irenka für die Unterstützung.

Kontakt:
Telefon: 04456 / 918127
Mail: vermittlung-fellwechsel@ewe.net

Vorherige

Nächste