Kontakt

04456 / 918127
0172 / 2125142
kontakt-fellwechsel@ewe.net

c

Spendenkonto

TS FellWechsel e.V.
Landessparkasse zu Oldenburg
IBAN: DE60 2805 0100 0091 0506 41
BIC: SLZODE22XXX

Aveiro – * 2009 – † 04. September 2018

Zu meiner Todesstunde
wünschte ich mir,
leise gehen zu dürfen,
ruhig einzutauchen in das Licht,
von dem ich manchmal träumte.
(Margot Bickel)

Aveiro ist gestern gegen 17 Uhr in den Armen von Olga und Jose eingeschlafen. Sein Herz hat einfach aufgehört zu schlagen…

Nachdem die OP der Magendrehung positiv verlaufen war, waren alle voller Hoffnung und positiv gestimmt, dass es Aveiro täglich besser gehen wird. Doch nach einem kurzen Hoch ging es Aveiro schnell wieder schlechter. Er verweigerte jegliche Form der Nahrungsaufnahme, selbst das gekochte Hühnchen, dass ihm von Minerva mitgebracht wurde, änderte nichts daran, auch schien er große Schmerzen zu haben. Die Ärzte haben gestern einen Ultraschall gemacht, der aber ohne Befund blieb. Doch irgendwo musste irgendwas sein. Da sich Aveiros Zustand rapide verschlechtert hatte, entschloss man sich zu einer weiteren OP, die Ärzte wollten erneut seinen Bauchraum öffnen, um nachzusehen, ob irgendwas übersehen wurde, da man sich bei Einlieferung vor 4 Tagen ja vorrangig um die Magendrehung gekümmert hatte.

Leider fand die OP nicht mehr statt. Während der Vorbereitungen hat Aveiros Herz einfach aufgehört zu schlagen. Sein Zuhause zu verlieren hat Aveiro in tiefe Traurigkeit und Lethargie gestürzt, einzig die Zuwendung der Tierheimmitarbeiter hat ihn zwischendurch erstrahlen lassen. Wir sind sehr dankbar, dass Olga und Jose sich die Zeit genommen und Aveiro in der Klinik nicht alleine gelassen haben und ihn auch auf seinem letzten Weg begleitet haben. Was letztendlich nun zu seinem Tod geführt hat, wissen wir nicht. Vielleicht war da wirklich was in seinem Bauchraum oder einfach nur ein gebrochenes Herz.

Aveiro, wir weinen um dich und werden dich in unseren Herzen tragen…

Vorherige

Nächste