Kontakt

04456 / 918127
0172 / 2125142
kontakt-fellwechsel@ewe.net

c

Spendenkonto

TS FellWechsel e.V.
Landessparkasse zu Oldenburg
IBAN: DE60 2805 0100 0091 0506 41
BIC: SLZODE22XXX

Herzlich willkommen bei

TS FellWechsel e.V.

Wir begrüßen Euch auf unseren Seiten und freuen uns, Euer Interesse für unsere Tierschutzarbeit geweckt zu haben.

 

Wir wünschen viel Spaß beim stöbern auf unserer Homepage und stehen für Fragen rund um unsere Tierschutzarbeit jederzeit gerne zur Verfügung.

 

 

Aktuelles, News & Infos

Dem Regen und Sturm getrotzt – es war ein tolles Sommerfest!

Die Tage zuvor war bereits zu erahnen, dass wir, egal wie sehr wir es uns wünschen, dass Jubiläumsfest leider mit Regen und Sturm begleitet wird. Und dennoch, alle Aufsteller waren angereist, alle Zusagen von Freunden, Bekannte und Interessierten die im Vorfeld kamen, haben sich auf den Weg gemacht um uns zu besuchen. Aus allen Ecken und Winkeln, vom Norden, Süden, Osten, Westen, mit Wohnmobil verbunden mit ein paar Tagen Urlaub, oder ums Eck wohnend, selbst mit Fahrrad aus Bremen, es war unglaublich, was auf dem Gelände los war und wer uns alles besucht hat. Für unser spanisches Team war es sehr schön, dass sie auch mal die Menschen aus dem Norden kennenlernen konnten.

Wir danken Euch, dass Ihr uns habt nicht im Regen stehen lassen, dass Ihr da wart, die Tombola leer gekauft, Euch mit heißem Kaffee oder Tee aufgewärmt, Eure Hunde vorgestellt, Freunde getroffen und am Ende noch Kuchen mitgenommen habt. Dass wir tolle Gespräche geführt haben und nun zu vielen Namen auch Gesichter haben.

Wir werden bestimmt in 10 Jahren, also zum 20 jährigen Jubiläum von diesem Sommerfest sprechen, da es wirklich Wettertechnisch sehr speziell war, aber dennoch gelungen und schön. Was uns natürlich auch zeigt, dass wir unglaublich tolle und einzigartige Menschen an unserer Seite haben, die unsere Tierschutzarbeit begleiten.

Um den Humor nicht zu verlieren, haben wir das originellste Paar Gummistiefel prämiert, danke Sarah für Deinen Humor und die originellen Gummistiefel mit Blinklichterkette. Eine Ehrenmitgliedschaft haben wir ebenfalls vergeben. Brigitte, eines unserer Gründungsmitglieder, haben wir gestern ausgezeichnet.

Unser besonderer Dank geht an Sarah und Ihren Mann Nico, die uns ohne lange zu überlegen Ihr Zuhause angeboten haben um unser Fest zu feiern, Melanie und Gunnar ebenfalls, denn auch die Beiden sind Mieter des wunderschönen Plätzchens, die gleich zugestimmt haben und die wochenlang vorbereitet und gearbeitet haben, um das Grundstück perfekt in unsere Hände zu geben. Aber auch dem großartigen „Klugscheisser“ Team, dass die 4 an Ihrer Seite hatten, die gegrillt, für Ordnung gesorgt, aufgeräumt und den Parkplatz geregelt und uns so mega unterstützt haben, damit es ein gelungenes Fest wird.

Ebenfalls ein dickes Dankeschön an alle Unterstützer aus dem Fellwechsel Team, die uns so viel Arbeit abgenommen haben, die Verkaufsstände gewuppt, Unmengen an Kaffee und Tee gekocht, Brötchen belegt, Kuchen verkauft, die Tombolalose an die Frau, den Mann gebracht haben und uns bei den Vorbereitungen und Aufräumarbeiten unter die Arme gegriffen haben.

Danke an alle Aufsteller, schade für Biggi, die nicht aufbauen konnte, aber dennoch gute Laune verbreitet und einfach mal ein paar Freunde getroffen hat. Unseren Tombolasponsoren: Fressnapf, Sandra, Bianca vom Deichladen, Silvia und allen Kuchenspenderinnen, Katrin für den Verkaufstand.
Danke an unsere Spanier, die sich wieder in den Flieger gesetzt haben, um am Fest teilzunehmen.

Danke für die vielen wundervollen Geschenke und lieben Worte, die uns entgegenbracht wurden. Rundum einfach DANKE für dieses außergewöhnliche, aber dennoch sehr schöne Fest.

Euer Team TS Fellwechsel (Fotos im Anhang)

mehr lesen…

Unser „Obdachlosenprojekt“ – wir helfen seit nunmehr 5 Jahren

Wir berichten nicht viel darüber, aber dennoch läuft dieses Herzprojekt seit nunmehr 5 Jahren still und leise im Hintergrund. Es kommen immer wieder neue Klienten dazu, aber es verstirbt auch immer mal wieder einer unserer Stammkunden. Damals wollten wir eine einmalige Hilfestellung geben, als wir auf die Straße in Oldenburg sind, über die Jahre ist es aber zu einer festen Unterstützung für viele Tiere und auch ihre Menschen geworden. Für uns jedenfalls steht fest, wir werden dieses Projekt nicht aufgeben, weiterverfolgen und Unterstützung geben, wo sie dringend benötigt wird.

Unsere neuen Klienten sind Cookie und Odin. Ursprünglich ging es um den großen Tumor von Cookie, ob unsere Tierärztin sich den wohl mal anschauen könnte. Kurz darauf die Frage, ob wir auch den Hund der Freundin untersuchen lassen könnten, ihm ginge es auch nicht so gut. So wurde ein zeitnaher Termin vereinbart und Cookie und Odin haben sich mit ihren Menschen in der Tierarztpraxis vorgestellt.

Bei Cookie war ganz schnell klar, der Tumor muss zeitnah weg. Er fühlte sich nicht gut an und war auch schon recht groß. Hier wurde gleich ein Termin zur OP vereinbart. Cookie hat mittlerweile alles gut überstanden, der Tumor ist weg.

Bei Odin gestaltete sich die Ursachenforschung etwas umfangreicher. Der Rüde hat leider adulte Filarien und das in wirklich großem Umfang. Er wurde nun mit Doxycyclin behandelt, um die Symptome zu bekämpfen, eigentlich müsste der Rüde tatsächlich operiert werden. Das traut sich sein Mensch jedoch nicht zu, was verständlich ist, da eine intensive Nachsorge unrealistisch wäre. So begleiten wir Odin symptomatisch und schauen, wie sein weiterer Weg verlaufen wird. Wir werden jedenfalls mit unserer Tierärztin an seiner Seite sein.

Im Gespräch ist auch ein weiterer Tag in Oldenburg vor Ort. Ein genaues Datum haben wir noch nicht, es soll aber vorm Winter sein, wir arbeiten daran und werden berichte.

Traurige Nachrichten von Lord

Bei Lords Zahnsanierung in der letzten Woche wurde auch eine größere Zahnfleischwucherung entfernt. Da die Struktur der Geschwulst Anlass zur Sorge gab, wurden Proben in die Pathologie geschickt. Leider haben sich unsere schlimmsten Befürchtungen bestätigt. Lord leidet an einer sehr aggressiven Krebsart und ihm bleibt nicht mehr viel Zeit. Uns bleibt nur noch, ihn palliativ bestmöglich zu betreuen.

Wir sind unendlich traurig, ist unser „Minimann“ doch ein unglaublich netter und liebevoller kleiner Kerl, dem wir so sehr ein schönes, gemütliches Zuhause als „Omahund“, mit vielen Streicheleinheiten und Kuscheln auf dem Sofa, gewünscht hätten.

Doch sein Gesundheitszustand hat sich bereits in der kurzen Zeit nach der OP verschlechtert, sodass wir befürchten müssen, dass ihm wirklich nur noch einige Tage und Wochen bleiben.

Aus diesem Grund wird unser „Minimann“ in seiner Pflegestelle bleiben. Dort fühlt er sich wohl und auch wenn er kein Einzelprinz ist, so ist er doch der kleine Prinz, den wir jetzt nach Strich und Faden verwöhnen und ihm unendlich viel Liebe mit auf den letzten Metern seines Weges geben werden.

UPDATE: Endlich wird gebaut…

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Kleine Quarantäne – es ist vollbracht

Der Raum ist kaum wiederzuerkennen und Minerva ist total glücklich darüber, wie gut alles geworden ist.
Vom Fußboden über die Wände, eine neue Tür, die Fenster nach draußen, alles wurde renoviert. Nun erscheint der Gebäudeteil in neuem Putz und ist einsatzbereit.

Wir sponsern nun noch die Boxen für den Quarantäneraum, damit auch da nicht nach Alternativen gesehen werden muss.

Herzlichen Dank, jedem einzeln Spender*innen, die dazu beigetragen haben, dieses Projekt umzusetzen. Was das für die PROA bedeutet, ist wahrscheinlich jedem klar. Eine weitere Quarantäne bedeutet Sicherheit für alle anderen Hunde, bedeutet eine hygienischere Versorgung für alle, die krank, frisch operiert oder verletzt sind. Bedeutet aber auch mehr Ruhe für die Genesenden, bessere und schnellere Handhabe für die Mitarbeiter.

Nun hat die PROA 2 Quarantänen, die alte, die wir auch schon etliche Male wieder auf Stand gebracht haben für die großen Hunde und die neue Quarantäne für alle kleinen Tiere. Nebenbei wurde durch eine Fliesenspende (Restposten) auch ermöglicht, das Gebäude vor den Pinkelattacken der Hunde zu schützen. Auch wenn es etwas bunter ist, die großen Fliesen erfüllen ihren Zweck und wir finden, es sieht auch richtig gut aus.

Wir freuen uns mega und sind sehr glücklich darüber, mit Eurer Hilfe hier wieder ein Stück weitergeholfen zu haben.

DANKE!


mehr lesen…

Dankeschön allen Paten & Patinnen

 

Patenschaften:

  • Beate B. 30,00 € (Luna)
  • Karola Sch. 30,00 € (Luna)
  • Stephanie W. 15,00 € (Salva)
  • Simone G.-W. & Ronny W. 20,00 € (Salva)
  • Jutta & Joerg B.: 20,00 € (Carmelo)
  • Aniela A. 10,00 € (Carmelo)
  • Christel H-R. 25,00 € (Ferdinand)
  • Susanne Sch. 20,00 € (Ferdinand)
  • Insa St. 10,00 € (Jara)
  • Margrit & Wolfgang T. 20,00 € (Cleo)
  • Karin Sch. 15,00 € (Pitu)
  • Marion & Kurt W. 20,00 € (Quinto)
  • Uschi K.-L. 100,00 € (Quinto)
  • Christina St. 50,00 € (Catarata/Jara)
  • Insa St. 10,00 € (Jara)
  • Wolfgang W. 30,00 € (Jara)
  • Wolfgang W. 30,00 € (Rocky)
  • Birgitt R. 30,00 € (Rocky)
  • Jutta Sch. 10,00 € (Rocky)
  • Britta & Christian H. 10,00 € (Rocky)
  • Marina Th. 15,00 € (Vivo)
  • Marie Kristin A. 10,00 €
  • Beate B. 30,00 € (Benito)
  • Sabine M. 20,00 € (Turbo)
  • Anne-Claire & Henner B. 20,00 € (Galgonotfälle)
  • Susanne G.-F. 20,00 € (Galgonotfälle)
  • Uschi & Horst Z. 10,00 € (Sara)
  • Sylvia P.-N. 120,00 € (Bonny 60 €, Zeus 30 €)
  • Britta, Melina, Anke & Christel 20,00 € (Leni)
  • Sandra & Gordon S. 10,00 € (Lucio)
  • Claudia St. 20,00 € (Olivia)
  • Claudia St. 15,00 € (Rita)
  • Rita d.V. 10,00 € (Rita)
  • Frauke J. 25,00 € (Iris)
  • Jarmila & Jörg N. 40,00 € (Tigreton)
  • Johanna Sch. 5,00 € (Katze Diro)
  • Kerstin M. 5,00 € (Josefina)
  • Ingrid L. 10,00 € (Lua)
  • Angelika & Hubertus H. 20,00 € (Lua)
  • Doris P. 30,00 € (Paco)
  • Christiane M.-H. 15,00 €

Danke für Trainingsstunden und Unterstützung

Trainingsstunden mit Toni:

  • Christina St.  50,00 €
  • Verena K.  10,00 €
  • Nadine B.  50,00 €
  • Beate B.  30,00 €
  • Claudia B. & Esther  20,00 €
  • Jarmila & Jörg N. 30,00 €
  • Birgitt R. 30,00 €
  • Johanna & Lothar B. 50,00 €

 

Spenden:

  • Louisa W. 10,00 €

Im Mai nach Spanien überwiesen:

 

  • Patengelder 530,00 € (PROA)
  • Dogtraining 600,00 € (PROA)

Wir sagen herzlichen Dank, auch im Namen unserer spanischen Tierschutzkollegen!