Kontakt

04456 / 918127
0172 / 2125142
kontakt-fellwechsel@ewe.net

c

Spendenkonto

TS FellWechsel e.V.
Landessparkasse zu Oldenburg
IBAN: DE60 2805 0100 0091 0506 41
BIC: SLZODE22XXX

Herzlich willkommen bei

TS FellWechsel e.V.

Wir begrüßen Euch auf unseren Seiten und freuen uns, Euer Interesse für unsere Tierschutzarbeit geweckt zu haben.

 

Wir wünschen viel Spaß beim stöbern auf unserer Homepage und stehen für Fragen rund um unsere Tierschutzarbeit jederzeit gerne zur Verfügung.

 

 

so könnt Ihr HelfenSpenden - Infos & Möglichkeiten

Aktuelles / News / Infos

UPDATE Auswirkungen der Corona Pandemie in Madrid/Spanien

Fast leeres Futterlager, die Lage ist ernst...

Fast leeres Futterlager, die Lage ist ernst…

Das Tierheim PROA liegt mitten im Hexenkessel der Pandemie, in Madrid. Unsere spanischen Tierschutzkollegen/innen arbeiten bis zur körperlichen Erschöpfung, um wenigstens den Tieren etwas Normalität zukommen zu lassen. Da in Madrid die Ausgangssperre engmaschig kontrolliert wird, die Menschen nur mit Nachweis zu ihren Arbeitsplätzen gelangen, ist das Team der PROA momentan auf 6 Leute geschrumpft. In der Woche arbeiten Minerva, Marta und Jorge, der die Nachtwache im Shelter übernimmt, am Wochenende arbeiten 2 Volontärinnen für die Hunde, eine für die Katzen. Neben der großen Sorge, wie es in den kommenden Wochen im Shelter weitergehen soll, beherrscht die tägliche Angst um das eigene Leben die Crew zusätzlich. Ein hohes Risiko, dass unsere spanischen Freunde da tagtäglich auf sich nehmen, verbunden mit vielen Entbehrungen. Marta zum Beispiel hat eine alte Mama, so hat sie sich entschlossen, im Tierheim der PROA zu bleiben, um ihre Mama möglichst keinen Gefahren einer Ansteckung auszusetzen. Für Marta jedoch ein erhöhtes Risiko, denn fließendes Wasser ist in der PROA nicht vorhanden. Sie muss das Wasser immer aus dem großen Wassertank nehmen, erwärmen, damit sie die Hygienevorschriften überhaupt einhalten kann und sich nicht selbst gefährdet. Die Polizei ist so präsent wie noch nie in Madrid, bei fast jeder Fahrt wird Minerva angehalten und kontrolliert und sie ist froh, dass sie weiterhin zum Shelter fahren darf. Die täglichen Nachrichten über Neuinfizierte und verstorbene Menschen sind erdrückend, einziger Lichtblick ist wirklich die Gemeinschaft, die sich allabendlich auf Balkonen zusammenfindet und dem völlig überlasteten Pflegepersonal, den Ärzten, den Verkäuferinnen und all denjenigen, die weiterhin irgendwie die Stellung halten, minutenlangen Applaus zu schenken. So merkt man wenigstens noch, dass Madrid noch immer lebt und letzte Kraftreserven werden mobilisiert. mehr lesen…

Wir halten zusammen…unser größter Respekt gilt dem spanischen Team

Und aus diesem Grund haben wir uns Gedanken gemacht, wie wir dem Team in Madrid den Rücken stärken können. Nicht eine/r zweifelt an seinem Tun, alle kommen tagtäglich zur PROA um die Tiere zu versorgen, ihnen nicht nur Futter und Wasser zu reichen, sondern sie auch liebevoll zu pflegen. Sie sorgen für Sauberkeit, bringen die kranken Tiere zum Tierarzt und haben die Quarantäne schon wieder voll von Neuzugängen, die nun ein Teil der PROA werden.

Jeder einzelne Tierschützer/in vor Ort riskiert tagtäglich dafür seine Gesundheit, ja sogar sein Leben, aber nicht einer denkt auch nur im Traum daran, aufzugeben und der PROA den Rücken zu kehren, auch wenn das sicherlich momentan einfacher wäre. Nicht eine/r hinterfragt den Sinn, denn eigentlich weiß momentan keiner, wie es weiter gehen wird. Wann wieder Transporte gefahren werden können und wir wieder Hunde in deutsche Pflegestellen setzen können. Hier möchten wir auch einmal ganz herzlich Danke an all unsere PSen sagen, die ihre Pflegehunde weiter liebevoll betreuen, bis auch die Vermittlung wieder stattfinden kann.

Aber nun zu Euch, denn nun kommt Ihr ins Spiel: Speziell richtet sich unser Appell an all diejenigen, die irgendwann mal einen Hund von uns adoptiert oder in Pflege genommen haben. Bitte sendet uns ein Bild, gerne mit einem persönlichen Gruß an unsere Spanier an folgende Mailadresse:
kontakt-fellwechsel@ewe.net wir werden es online nehmen und gleichzeitig auch bei FB einstellen, damit auch das spanische Team die Updates verfolgen kann.

Wir haben uns überlegt, wenn genügend Bilder, Sprüche und Widmungen zusammenkommen, erstellen wir am Ende des Jahres einen Kalender daraus, der dann als positive Erinnerung für Zusammenhalt, Empathie, Tierschutz und vor allem Freundschaft steht.

Wir zählen auf Euch, zeigt unseren spanischen Tierschutzkollegen/innen, dass sie nicht alleine sind. mehr lesen…

„Team Philip“…. wir sagen Danke!

Bereits in der vergangenen Woche haben wir eine letzte, große Spende für das Tierheim der PROA in Madrid entgegen nehmen können. Die Berichterstattung hat sich etwas verzögert, entschuldigt bitte, natürlich halten auch wir uns an die Sicherheitsvorkehrungen rund um den Corona Virus….

Unterstützung haben wir durch das „Team Philip“ von den „Philipsmonstr“ aus Südbrookmerland erhalten. Dies ist ein Tuning Verein, der ein ganz wundervolles Ansehen wahrt und es sich zur Aufgabe gemacht hat, ausgesuchte Projekte zu unterstützen. Über Recherche im Internet ist der Verein auf uns aufmerksam geworden und hat den Kontakt aufgenommen. Im Namen ihres verstorbenen Freundes Philip, für den der Verein zur Erinnerung gegründet wurde, haben sich die Teammitglieder entschlossen, den Kontakt zu uns aufzunehmen und einfach mal zu hören, ob wir ihre Unterstützung gebrauchen können. mehr lesen…

Corona Virus schränkt die Tierschutzarbeit ein…

In Spanien ist der Ausnahmezustand ausgerufen und auch hier in Deutschland werden wir immer mehr in unserer Bewegungsfreiheit eingeschränkt, was auch Folgen für den Tierschutz hat. Über Corona zu berichten, überlassen wir auch weiterhin den Menschen, die sich damit intensiv befassen und die hoffentlich wissen, was sie uns sagen.
Wir beschränken uns daher völlig auf die Auswirkungen im Tierschutz. Da es momentan nicht absehbar ist, wann die spanische Crew wieder einen Transport fahren kann, versuchen wir, von Deutschland aus soweit zu unterstützen, dass den spanischen Tierschutzkollegen/innen nicht binnen weniger Tage das Wasser bis zum Hals steht. Das Tierheim kann nur noch notdürftig betreut werden, es finden keine Besuchstage mehr statt, das Hundetraining fällt aus, die PROA wird nur noch notdürftig am Leben gehalten. mehr lesen…

Neue Internetpräsenz

Liebe Fellwechsel e.V. Freunde,

wir haben uns bemüht, so lange wie möglich das Aussehen und die gewohnte Optik der Homepage nicht zu verändern, denn auch wir lieben es einfach und übersichtlich. Doch unser alter Anbieter hat seine Dienste eingestellt und in der alten Form war eine Umstellung nicht mehr möglich. Wir haben somit in den letzten Wochen über 500 Beiträge, Hundeprofile und Artikel übertragen, ein neues Aussehen gewählt, dass hoffentlich im Gedächtnis bleibt und zum Stöbern einlädt.

Wie Ihr sehen könnt, haben wir eine doppelte Navigationsleiste, die wichtigen Punkte in der Hauptnavigation und alles andere in einer Unternavigation zusammenfasst. Solltet Ihr Fragen haben, sind wir natürlich für Euch da. Stöbert, probiert die unterschiedlichen Button, schaut Euch die neuen Bilder an.

Das Team ist zwar nicht neu aufgestellt, aber ein jeder hat nun seinen festen Aufgabenbereich. Somit sind wir alle etwas entlastet, müssen nicht mehr so viel Zeit für Administration aufwenden und können uns wieder mehr dem wesentlichen widmen. Dem Tierschutz.

WICHTIG: Wir haben neue Mailadressen, die alte info@ts-fellwechsel.de ist nicht mehr aktuell. Alle anderen findet Ihr auf unserer Kontaktseite.

Westi Billy – Notfall

Billy haben unsere spanischen Tierschutzkollegen von der Straße gepickt, er lief dort suchend und herrenlos umher. Wir gehen davon aus, dass jemand Billy ausgesetzt hat, ob vor oder nach seinem Unfall kann nicht mehr nachvollzogen werden. Ja, Billy hatte wohl einen ziemlich schweren Unfall, wahrscheinlich wurde er von einem Auto erfasst und dabei zog er sich schwere Brüche zu. Seine Hüfte/Becken wurden dabei gänzlich zertrümmert und es ist ohne Versorgung wieder irgendwie verwachsen. Das ganze Ausmaß sieht man auf den Röntgenbildern. Ein wahres Chaos, wie seine Knochen da wieder mehr schlecht als recht zusammengefunden haben. Es scheint Billy nicht zu beeinflussen, zumindest noch nicht, denn er wuselt munter mit den anderen Hunden durchs Tierheim, ist unglaublich freundlich und lieb und absolut verträglich mit Artgenossen beiderlei Geschlechts. mehr lesen…

Hilferufe aus allen Ecken…

Dass die Jagdsaison beendet ist, erfahren die Tierschutzkollegen/innen in Spanien gerade zur Genüge. So erreichen auch Minerva täglich Anfragen zur Hilfe und Übernahme zahlloser Galgos, die nun auf den Straßen zu finden sind, oder auch abgegeben wurden.
Die PROA ist voll, wir haben einfach keine Kapazitäten mehr und es können nur neue Hunde nachrücken, wenn andere das Shelter verlassen haben.
Dennoch möchten wir eine kurze Vorstellung derer machen, die hoffentlich bald den Weg zur PROA finden, da ein Transport in die Schweiz geplant ist, wo zumindest ein paar Hunde reisen werden. mehr lesen…

In stiller Anteilnahme…

…gedenken wir einer spanischen Tierschutzkollegin. Sie war die gute Seele im Katzenhaus. Viel zu früh musste sie gehen…Worte können den Schmerz und die Trauer nicht mildern, aber wir können Olga zumindest einen letzten, stillen Gruß mit auf die Reise geben.

mehr lesen…

Termine & Veranstaltungen:

  •  04.07.2020 – Sommerfest in Jade

Wir danken unseren Spendern April 2020:

 

Patenschaften:

  • Margrit & Wolfgang T.: – 20,00 € (Cleo)
  • Renate H.: – 50,00 € (Galgo in ES)
  • Beate B.: – 30,00 € (Valentina)
  • Angelika & Hubertus H.: – 20,00 € (Idgy)
  • Birgit & Gerhard St.: – 10,00 € (Happy)
  • Jeanette & Jean-Pierre S.: – 20,00 € (Watson)
  • Britta, Melina, Anke & Christel: – 20,00 € (Leni)
  • Karen B. & Werner B.-B.: – 15,00 € (Sasa)
  • Gorgol (ehemaliger Proahund): – 25,00 € (Jara)
  • Sylvia P.-N.: 120,00 € (Toby, Bandi, Pepa, Linda)
  • Simone G.-W. & Ronny W.: – 15,00 € (Ambar)
  • Insa St.: – 10,00 € (Jara)
  • Sabine M.: – 15,00 € (Braulio)
  • Marina Th.: – 15,00 € (Maxi)
  • Verena K.: – 10,00 € (Ambar)
  • Iris & Gerold B.: – 15,00 € (Lola)
  • Katrin M.: – 30,00 € (Zeus/Cleo/Tula)
  • Claudia H.: – 15,00 € (Braulio)
  • Christiane St.: – 50,00 € (Catarata/Linda)
  • Jutta & Joerg B.: – 25,00 € (Ricky)

Trainingsstunden mit Alberto:

  • Renate H.: – 50,00 €
  • Johanna & Lothar B.: – 50,00 €
  • Christina St.: – 50,00 € (Catarata/Linda)

Spenden für das Tierheim PROA (Futter):

  • Annegret & Michael L.: – 30,00 €
  • Ursel V.: – 100,00 €
  • Verena P.: – 50,00 €
  • Louisa W.: – 10,00 €
  • Marina R.: – 200,00 €
  • Ilona & Rainer J.: – 100,00 €
  • Sabine H. & Ralf Z.: – 25,00 €
  • Beate B.: – 500,00 €
  • Marion & Michael Sch.: – 50,00 €
  • Tim K.: – 500,00 €
  • Iris & Gerold B.: – 100,00 €
  • Gisa & Robert M.: – 20,00 €
  • Angelika & Hubertus H.: – 50,00 €
  • Christina St.: – 200,00 €
  • Gesine & Armin L.: – 100,00 €

Im März nach Spanien überwiesen:

  • 390,00 € Patengelder
  • 150,00 € Training mit Alberto
  • 514,00 € Zeitpatenschaften Neuzugänge

Wir sagen herzlichen Dank, auch im Namen unserer spanischen Tierschutzkollegen!