Kontakt

04456 / 918127
0172 / 2125142
kontakt-fellwechsel@ewe.net

c

Spendenkonto

TS FellWechsel e.V.
Landessparkasse zu Oldenburg
IBAN: DE60 2805 0100 0091 0506 41
BIC: SLZODE22XXX

Buri – * 2007 – † 30. Dezember 2019

Zu meiner Todesstunde
wünsche ich mir
leise gehen zu dürfen,
ruhig einzutauchen in das Licht,
von dem ich manchmal träume.
(Margot Bickel)

Für unsere spanischen Tierschutzkollegen/innen endete das Jahr mit einer letzten schweren Entscheidung und einem damit verbundenen schmerzlichen Abschied. Sie haben Bull Terrier Mädchen Buri über die Regenbogenbrücke gehen lassen müssen. Buri, die ein schweres, entbehrungsreiches Leben führen musste, bis sie in der Notbox der PROA in sehr schlechtem Zustand entsorgt wurde. Liebevoll wurde sie von unseren spanischen Freunden/innen aufgenommen und ganz schnell zeigte sich, dass Buri kämpfen konnte, wie nur ein Bullimädchen kämpfen kann. Sie erholte sich und gewann wirklich alle Herzen im Sturm. Wir alle vom deutschen Team hatten die große Ehre, die kleine Knutschkugel kennenlernen zu dürfen und ihr Charme und ihre unsagbare Liebe uns Menschen gegenüber haben sich nachhaltig ins Gedächtnis geprägt. Denkt man an Buri, läuft sofort ein Film vor Augen ab: ein kleiner weißer Wirbelwind, etwas tollpatschig, der um die Ecken fegte und sich zwischen den Beinen nieder ließ um jede noch so kleine Streicheleinheit und Zuneigung mit einem breiten Lächeln zu belohnen. Ein Hund, der bereit war, die Vergangenheit zu vergessen um mit viel Freude und positiver Energie im hier und jetzt zu leben. Grinsend und immer guter Laune, hat sie ihr neues Leben jeden Tag aufs Neue genossen und das Tierheim war ihr zu einem wertvollen Zuhause geworden, die Menschen allerbeste Freunde, Vertraute und ihre kleine Familie, die sie so ausgesprochen glücklich machte, dass man die Liebe, die in der Luft lag, sobald unsere Buri auftauchte, förmlich greifen und fühlen konnte.

Machs gut kleine Lady, dieses Mal fehlte dir die Kraft, um dich erneut zu erholen und als du nun auch nicht mehr fressen wolltest, der Glanz und die positive Energie aus deinen Augen erloschen war, du nicht mehr um die Ecke fegtest, wenn du bekannte Stimmen hörtest, wurde es Zeit, dich in ein anderes Dasein zu verabschieden. Alles wird anders sein, wenn wir das nächste Mal nach Spanien fahren, denn du wirst uns nicht mehr freudestrahlend in Empfang nehmen um mit uns den Rundgang durch die PROA zu starten, aber wir sind uns sicher, wir werden deine Anwesenheit spüren… (PH)

Vorherige

Nächste